Menschen der Eiszeit

Jäger - Handwerker - Künstler

Die Jäger

Es existiert das Klischee, dass die ersten Menschen sich von Früchten und Beuteresten der Raubtiere ernährt hätten. Schon früh begannen sie jedoch, selbst zu jagen, und entwickelten im Laufe der Zeit immer bessere Waffen und Strategien, um selbst so große oder schnelle Tiere wie Mammut, Nashorn, Bison, Pferd und Rentier erlegen zu können.

Davon zeugen noch heute Waffen aus Stein, Rengeweih oder Holz und die Knochen der erlegten Tiere, die von Archäologen in den ehemaligen Siedlungen entdeckt worden sind.

Die Waffen: Speerschleudern, Harpunen u. a. wurden häufig mit Tierbildern und Zeichen versehen, die ihren Erfolg sichern sollten. Auf Waffen und Gebrauchsgegenständen eingeritzte Bilder erzählen von Riten, Feiern und Unfällen der Jäger.